Kostenloser Internetzugang in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen überall in Europa – das soll mit WiFi4EU Wirklichkeit werden.

Die Marktgemeinde Randegg konnte sich gleich bei der ersten Förderausschreibung des WIFI4EU Förderprogramms der Europäischen Kommission den Zuschlag holen und sich so einen Gutschein über € 15.000,- sichern.

Nach einer Planungsphase von mehreren Monaten wurde eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt, wobei die Fa. Glasfaser Bau Schornsteiner GmbH als Billigst- und auch Bestbieter hervorgegangen ist. Auf Grund der Tatsache, dass die Marktgemeinde Randegg mit der Breitband Randegg GmbH – BBRG ein eigenes Glasfasernetz besitzt, konnten die einzelnen Zugangspunkte relativ einfach und auch kostengünstig versorgt werden, denn die Fördersumme von € 15.000,- wurde nicht überschritten.

Die Zugangspunkte in Randegg befinden sich:

  • am Gemeindeamt (Lindenplatzl)
  • Schulhof (Funcourt)
  • Feuerwehr Randegg
  • Tennisplatz Randegg
  • Freibad
  • Musikheim
  • Feuerwehr Perwarth
  • Meierhof Perwarth

Insgesamt wurden 9 Accesspoints in Innenräumen und 4 Accesspoints im Außenbereich montiert und sorgen so für einen einfachen und vor allem kostenlosen WLAN Internet-Zugang im öffentlichen Raum.