Startseite arrow Gemeinde arrow Gesunde Gemeinde
Advertisement

Gesunde Gemeinde

Faszientraining mit der NÖGKK Drucken E-Mail

NÖGKK: Faszientraining für mehr BeweglichkeFaszien.JPGit

NÖ Gebietskrankenkasse veranstaltete kostenlosen Workshop

Das Bindegewebe - auch Faszien genannt - gibt unseren Muskeln Halt. Lange Zeit wurde es vernachlässigt, heute weiß man, dass es für einen geschmeidigen und elastischen Körper sorgt. Ein Training mit der sogenannten Faszienrolle ermöglicht eine Leistungssteigerung und eine bessere Regeneration so erklärte der Trainer Gerhard Laister den zahlreichen interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) bietete in zwei Kursen im Randegger NMS Turnsaal Faszientraining an. Dabei wurden von den Beinen bis zum Rücken alle Muskelgruppen mit einer Faszienrolle und einem Ball bearbeitet. Der Erfolg lag neben der positiven Wirkung vor allem in der Einfachheit der Anwendung und dem schnellen Einstieg für die Übenden.


 

Sportangebote im Turnsaal Randegg 2017/2018 Drucken E-Mail

 

Hier finden Sie die Sportangebote als PDF Datei in einer besseren Qualität.

 

Sportangebote.jpg

 

Erste Vorsorge-Aktiv Gruppe in Randegg Drucken E-Mail

Vorsorge Aktiv 2016.jpgVon Februar bis November 2016 war in Randegg die erste „Vorsorge Aktiv“ – Gruppe tätig. Elf MitbürgerInnen bekundeten tatkräftig ihr Interesse an gesünderer Lebensweise.

In drei verschiedenen „Trainingseinrichtungen“ wurden die Teilnehmer geschult: Sport, Ernährung und Mentaltraining.

Um es gleich vorweg zu nehmen – alle TrainerInnen waren sehr motiviert und konnten ihre Begeisterung voll auf die TeilnehmenInnen übertragen.

Sport: Wolfgang Zellhofer (Physiotherapeut) gewährte neben Aufwachgymnastik und Wohlfühlturnen auch noch interessante Einblicke in eher selten ausgeübte Sportarten (Yoga, Bogenschießen, Golf) und machte die Teilnehmer auch mit einem Fitnesscenter und einer spannenden Wassergymnastik vertraut.

Mentaltraining: Lisa Greiner betreute die „Seelen“ der TeilnehmerInnen und gab Hilfen zu dringenden Themen: Stressvermeidung, Wohlfühlmaßnahmen, „Unterweisung im „Nein-sagen“ und Entspannungsübungen.

Ernährung: Christian Paumann und später Theresa Schmutz kümmerten sich um die gesunde Ernährung der TeilnehmenInnen. Theorie und Praxis hielten sich die Waage. Da wurde verkostet, gekocht und eingekauft genauso wie Informatives zu den Grundnahrungsmitteln vermittelt.

Fazit: diese 72 Stunden waren sehr gut angelegt. Die Aktion „Vorsorge aktiv“ sollte weiterhin in Randegg beworben und betrieben werden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Margit Lechner, die sich besonders um das Zustandekommen des Kurses bemüht hat und sich schon um eine Nachfolgeveranstaltung kümmert.

Wer vorhat, seinen Lebenswandel auf „gesund“ umzustellen, ist mit dieser Aktion (die nebenbei ausgesprochen preisgünstig ist, da durch Unterstützungen des Landes nicht mehr als € 85.- an Gesamtkosten anfallen) bestens bedient!!!

 

Kochkurs der Gesunden Gemeinde Drucken E-Mail

Kochkurs Gesunde Gemeinde (3).jpg Kochkurs Gesunde Gemeinde (2).jpg

Am 02. Dezember 2016 fand der traditionelle Kochkurs der Gesunden Gemeinde Randegg statt.  

Zum Thema Genussvoll in den Advent bereiteten 13 Teilnehmerinnen mit viel Freude köstliches für die Vorweihnachtszeit zu.

Anschließend wurden die zubereiteten Gerichte gemeinsam verköstigt.

Kochkurs Gesunde Gemeinde (1).jpg

 

 

Plakettenverleihung für die Gesunde Gemeinde Randegg Drucken E-Mail

Am 22. November fand an der IMC FH Krems der "Gesunde Gemeinde Tag 2016" statt. Gesunde Gemeindetag(1).jpg

Im Zentrum der Veranstaltung standen die Auszeichnung von Gemeinden und Wirten, für die Entwicklung und Umsetzung gesundheitsfördernder Angebote.

Insgesamt erhielten 29 "Gesunde Gemeinden" die Grundzertifizierung und 92 "Gesunde Gemeinden"die Plakette von LH-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner verliehen.
Unter diesen 92 "Gesunden Gemeinden", die diese Plakette erhielten, ist auch die Gesunde Gemeinde Randegg.

Das Grundzertifikat kann erreicht werden, wenn die Struktur- und Prozessqualität der Arbeit in den Gemeinden gestärkt wird. Dafür müssen mindestens 8 von 10 Kriterien erfüllt werden. Die Grundzertifizierung gilt als Grundlage für die Vergabe der Plakette. Die Plakette erhalten Gemeinden, die sich nach der Grundzertifizierung weiterhin mit der Verbesserung ihrer Gesundheitsvorsorgemaßnahmen beschäftigen.

 Gesunde Gemeindetag.JPG

 

 

 

 

„Mit der Auszeichnung sichern und steigern wir die Qualität der Gesundheitsvorsorge auf kommunaler Ebene. Damit setzen wir ein wichtiges Zeichen für weitere vorbildhafte Projekte und Initiativen in unseren Gemeinden“, betont Mikl-Leitner.