Startseite arrow Aktuelles
Advertisement

Aktuelles

Müllabfuhrplan 2017 Drucken E-Mail

Den Müllabfuhrplan zum Ausdrucken finden Sie hier.

Muellplan 2017.jpg

 

Seniorenbund: Engelbert Pruckner sen. mit dem "Master of the Year" ausgezeichnet Drucken E-Mail

Senioren.jpg

Am 07. Dezember2016 fand im Landhaus St. Pölten die feierliche Ehrung der SeniorensportlerInnen 2016 statt. Die Trophäen für die „Master of the Year“ wurden von Senioren-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, den Präsident des NÖ Seniorenbundes Dr. Herbert Nowohradsky und Dr. Johannes Bauer Präsident des NÖ Pensionistenverbandes überreicht.

 

Sport und Bewegung sind die wichtigsten Bestandteile zur Erhaltung der Lebensqualität. Geistig und auch körperlich in Bewegung zu bleiben, erhöht die Lebensfreude und den Aktionsradius auch im hohen Alter sehr.

 

Engelbert Pruckner sen. ist immer dabei wenn es um Senioren in Bewegung geht. Ob beim Wandern, Tennis oder Schi- und Langlauf, wo er bei den Landesmeisterschaften in Göstling ältester Teilnehmer war.

 

Bildbeschreibung:

v.l. Herbert Nowohradsky, Ernst Schachinger, Engelbert Pruckner jun. und sen., Gertraud Rottenschlager, Barbara Schwarz, Maria Ebner, Theresia Schachinger, Johannes Bauer, Erika Pruckner und Magdalena Preuler.

 

50 Jahre Union Randegg Drucken E-Mail

50 Jahre Union  (1).jpg Die Union Randegg feierte im Schliefauhof sein 50-jähriges Jubiläum.

Gerhard Heigl, Obmann der Union Randegg, konnte Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger, NÖ-Union-Präsident Raimund Hager und Union-Bezirksobmann Gerhared Glinz begrüßen. Alle bisherigen Obmänner der Union Randegg sowie zahlreiche Mitglieder nahmen an der Jubiläumsfeier teil.

Im August 1965 wurde die Union unter der Führung von Karl Zöchmann mit den Sektionen Ski, Tennis und Fußball gegründet. Im Laufe der fünf Jahrzehnte kamen noch die Sektionen Stock-, Winter- und Radsport sowie Wandern/Turnen und Tischtennis hinzu.

In einer kurzen Präsentation ließ man die letzten 50 Jahre Revue passieren. Danach berichteten die bisherigen Union-Obmänner, Gottfried Steinecker, Andreas Schmid, Herfried Wolf, Wolfgang Pfaffenbichler und der derzeit amtierende Union Obmann Gerhard Heigl, über die Arbeiten in ihrer Amtszeit. Wolfgang Pfaffenbichler war der längstdienende Obmann mit 17 Jahren Amtszeit.

Die sportlichen Erfolge von Anton Gamsjäger (Staats- und mehrfacher Landesmeister im Kleinkaliber-Schießen) sowie jene von Hermann Tod (Heeresstaatsmeister, Juniorenstaatsmeister und mehrfacher Landesmeister im Biathlon) waren die Highlights in diesem halben Jahrhundert. 

50 Jahre Union (2).jpg

 

 

 

Eröffnung des Schritteweges Drucken E-Mail

Schritteweg (25).jpg

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt täglich 10.000 Schritte zu gehen. Der neue Rundweg der Gesunden Gemeinde Randegg unterstützt dabei, diese Zahl zu erreichen. Auf 3,7 Kilometern kann man auf dem „tut gut“-Schritteweg sein persönliches Schrittekonto um insgesamt 5.290 Schritte aufbessern.

Viele sportliche und gesundheitsbewusste Randegger testeten die Route, die vom Parkplatz beim Bad in die Freisingerstraße, über den Forstweg bis zum neu erbauten Hochbehälter „Oberriegl“ der Familie Schauppenlehner führt. Über die Hinterleiten gelangt man dann zurück zum Sporthaus der Union Randegg.

Nach der Test-Wanderung gab es im Unionshaus Gelegenheit zum Ausrasten. Dort fand auch die offizielle Eröffnung des Schritteweges durch Nationalrat Andreas Hanger und Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger statt.

Dank gilt dem Arbeitskreis der Gesunden Gemeinde Randegg unter der Leitung von Gesundheitsgemeinderätin Margit Lechner für die Organisation dieser gelungen Veranstaltung.

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.  

Schritteweg (2).jpg  Schritteweg (9).jpg

 

Pfarrübergabe an P. Thomas Neernakunnel Drucken E-Mail

Pfarruebergabe P. Thomas (2).JPG Im Rahmen einer Festmesse wurde P. Thomas Neernakunnel, durch Dechant KR Karl Hasengst, die Leitung der Pfarre Randegg als Moderator übergeben.

Vor dem Pfarrhaus warteten der Musikverein und Abordnungen von Feuerwehr, Kameradschaftsbund, Landjugend und Trachtengruppe um den Zelebranten, P. Thomas, mit den Vertretern des Pfarrgemeinderates und Ministranten zur Pfarrkirche zu begleiten.

An der Kirchentüre begrüßte Frau Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger mit sehr persönlichen Worten den neuen Pfarrer. Sie dankte ihm für seinen bisherigen Einsatz als Kaplan in der Pfarre Randegg, bat um weitere gute Zusammenarbeit und wünschte ihm reichen Segen für seine zukünftige Leitungstätigkeit. Vizebürgermeister Josef Tatzreither überreichte einen Geschenkkorb mit regionalen Köstlichkeiten damit sich P. Thomas sein Pfarrgebiet richtig verinnerlichen kann. 

Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst in der Zusammenarbeit der Randegger Chöre und so wirkten der Kirchenchor, der Begräbnischor, Ventus Novus und Family Voices zum Teil gemeinsam und zum Teil alleine mit. Ein schöner Ausdruck der Gemeinschaft in der Pfarre! Dechant Hasengst leitete den Gottesdienst bis zur Übergabe der Pfarre an P. Thomas.

 

Als Zeichen wurde ihm die Osterkerze  mit den damit verbundenen Wunsch als Lichtbringer in Randegg und Reinsberg zu wirken, an P. Thomas Pfarruebergabe P. Thomas (3).JPGübergeben. Danach übergab der Dechant auch noch das Messgewand an P. Thomas und  dann führte P. Thomas den Gottesdienst fort.

Dies waren sehr berührende Momente in einer vollen und wunderbar geschmückten Pfarrkirche. Bevor P. Thomas seine Dankesworte sprechen konnte und sich dabei auch für die vier Jahre dauernde gute Begleitung durch Pfarrer Hans Lagler bedankte, wurde er noch vom Vorsitzenden Pfarrgemeinderat Erich Adelsberger als Pfarrer willkommen geheißen.

Im Anschluss an die Messfeier gab es viele persönliche Gratulationen für den neuen Pfarrmoderator P. Thomas. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates hatten eine Agape mit Broten und Kuchen vorbereitet, ein wunderschöner Vormittag bot die Gelegenheit noch bis zur Mittagsstunde zusammen zu sitzen und die Pfarrgemeinschaft spürbar werden zu lassen.

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.  

 

 

Pfarruebergabe P. Thomas (1).JPG


 

 

 

Geschwindigkeitsmessanlage Drucken E-Mail

 Geschwindigkeitsmessanlage.JPG

Frau Bürgermeister Claudia Fuchsluger und geschäftsführender Gemeinderat Andreas Strohmaier freuen sich gemeinsam über den Ankauf

der neuen Geschwindigkeitsmessanlage der Marktgemeinde Randegg.

Mit der neuen Anlage möchten wir ein Zeichen setzen, dass uns die Verkehrssituation in Randegg sehr wichtig ist.

Die Anlage ist variabel einsetzbar und kann daher in jedem Ortsteil in Randegg montiert werden. Nach der ersten Einsatzwoche, bei der Ortseinfahrt Randegg von Perwarth kommend, konnten wir eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 53,7 km/h messen. 

39 % der Fahrzeuge fahren langsamer oder maximal 50 km/h. Die Anzahl der Messwerte in der ersten Woche Betrug 21.000 Messungen.

 

Eindrücke zur Sanierung der Ortsdurchfahrt Drucken E-Mail

DANKE...

... an die Bevölkerung und an die Gewerbetreibenden für die Geduld und das Verständis, dass entgegengebracht wurde!

 

Ortsdurchfahrt (1).JPG Ortsdurchfahrt (2).JPG Ortsdurchfahrt (3).JPG Ortsdurchfahrt (4).JPG

Ortsdurchfahrt (5).JPG

Ortsdurchfahrt (6).JPG

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.  

 Ergebnisse 27 - 39 von 39