Startseite arrow Aktuelles
 

Aktuelles

110 Jahre ÖKB Randegg Drucken E-Mail

12 Fahnen mit 120 Kameraden bildeten einen ehrwürdigen Rahmen für die 110-Jahr-Feier des stärksten Ortsverbandes im Hauptbezirk Scheibbs.

 

Der Gottesdienst wurde von Pater Thomas und Diakon Robert Plank zelebriert. Anschließend wurde am Kirchenplatz eine kurze Geburtstagsfeier abgehalten. Dazu konnte Obmann Johann Grabner die Ehrengäste Mag. Andreas Hanger, BH Stv. Mag. Thomas Krenhuber, Vizebürgermeister Josef Tatzreither, ÖKB NÖ Vizepräsident Augustin Hüdl, den Landeskassier Franz Grissenberger und den Hauptbezirksobmann Karl Grissenberger, den Musikverein Randegg, die Abordnungen der beiden Feuerwehren Randegg und Perwarth, alle Anwesenden Ortsgruppen und die Bevölkerung herzlich begrüßen.

 

Nach der Feier am Kirchenplatz gab es eine Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal. Danach fuhren alle zum Grillfest des ÖKB Randegg in den Meierhof Perwarth. Hier wurden die Gäste und die zahlreichen Besucher mit Getränken und Speisen bestens versorgt. Für Unterhaltung sorgten die „Gratzer Musi“ aus Hollenstein bis in die späten Abendstunden.

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie. 

 

110 Jahre Kameradschaftsbund (1).jpg

110 Jahre Kameradschaftsbund (2).jpg

110 Jahre Kameradschaftsbund (3).jpg

110 Jahre Kameradschaftsbund (4).jpg

 

Kinder-Radkriterium 2017 Drucken E-Mail

Das 25. Kinder-Radkriterium stand wieder einmal ganz im Zeichen der Kinder und Jugendlichen bis 15 Jahre.  

Trotz strömenden Regen und Kälte ging die Veranstaltung für 31 harte Starter unfallfrei über die Bühne. In 11 Bewerbsklassen mussten die Kinder zwischen eine und 10 Runden mit ca. 600 m rund um die Produktionshalle der Mosser Leimholz GmbH in Perwarth bewältigen. Mit 31 Teilnehmer und vielen Eltern als Zuschauern war die Veranstaltung trotz des schlechten Wetter wieder ein Erlebnis für alle Teilnehmer. Dafür dankte Obmann Hermann Tod speziell jenen Eltern, die ihren Kindern die Teilnahme an dieser einzigartigen Veranstaltung ermöglichten. Ebenso ging der Dank an den Hausherrn Mag. Reinhard Mosser. Wie auch an das örtliche Autohaus Pruckner für die diesjährige Pokalspende.

Die Stützradklasse gewann Wallner Luisa aus Randegg.

Bei den Mädchen bis 6 Jahren dominnierte Meichel Luisa vom Rats Team aus Amstetten den Bewerb und siegte in dieser Klasse.

Bei den Burschen bis 6 Jahren ging der Sieg an den Ybbsitzer Frühwald Elias.

Bei den Mädchen der Jahrgänge 2009/2010 gewann Meichel Elina ebenfalls vom Rats Team aus Amstetten ihre Klasse.

Bei den gleichaltrigen Burschen siegte Meier Lukas aus Ansfelden.

Bei den Mädchen der Jahrgänge 2007/2008 siegte Handl-Wimmer Luisa aus Gresten.

Bei den Burschen siegte Meichel Alexander vom Triathlonverein RATS aus Amstetten.

Bei den Mädchen der Jahrgänge 2005 und 2006 siegte Doupovec Christa aus Neulengbach.

Der Sieg bei den Burschen ging an Nabecker Luca von Team Rats aus Amstetten.

In den Jahrgängen 2002/2004 gewann Haselsteiner Florian seine Klasse mit tollen Rundenzeiten.

Alles in allem eine tollte Veranstaltung mit Spaß und Action für Eltern, Kinder und Jugendliche. 

Radkriterium 2017.JPG
 

Ferienspiel mit der LJ Randegg Drucken E-Mail

 

Am Samstag den 26. August veranstaltete die Landjugend Randegg ein Ferienspiel im Merierhof Perwarth.

An dem abwechslungsreichen, spaßigen Stationenbetrieb nahmen rund 40 Kinder teil, wo unteranderem Rasierschaummalen, Bootsbau, Gummistiefelweitwurf und vieles mehr gespielt wurde.

Den Ausklang machte ein gemütlicher Grillabend perfekt.

 

Ferienspiel LJ 1 (1).JPG 

Ferienspiel LJ 2.JPG
 

Klettern - Ferienspiel 2017 Drucken E-Mail

Am Samstag den 19. August 2017 fand im Rahmen vom Ferienspiel in Randegg die Station „Klettern“ statt.

Die Naturfreunde aus Randegg unter der Leitung von Christoph Lechner und Severin Naske konnten 40 mutige Kinder und ihre Eltern im Turnsaal der Schule begrüßen.

Nach einer Vorstellungsrunde und einem lustigen Aufwärmprogramm erklimmten die Kinder die Kletterwand. Im Laufe des Vormittages wurden die Teilnehmer immer mutiger und kletterten bis an die Turnsaaldecke verschiedene Routen.

Zur Stärkung gab es von den Mitgliedern der Naturfreunde selbst gebackenen Kuchen und Säfte.

Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und erhielten am Ende des Tages als Erinnerung nette Teilnehmerurkunden.

  Ferienspiel Klettern 2017.jpg

 

 

HAK/HAS Waidhofen an der Ybbs Drucken E-Mail

Das Team der HAK/HAS Waidhofen an der Ybbs bietet Angebote zu den Schwerpunkten Wirtschaft, Sport, Sprachen und Allgemeinbildung:

 

Amtssignatur Drucken E-Mail

Amtssiegel1.jpg Im Sinne einer elektronischen Verfahrensabwicklung kann die Marktgemeinde Randegg auf ihren Erledigungen eine Amtssignatur anbringen. Dadurch wird gewährleistet, dass es sich um ein amtliches Schriftstück der Gemeinde handelt. Durch die Amtssignatur können somit die Herkunft und die Echtheit eines Dokuments überprüft werden.

 

Ein auf Papier ausgedrucktes mit einer Amtssignatur versehens elektronisches Dokument einer Behörde hat gemäß § 20 E-GovG die Beweiskraft einer öffentlichen Urkunde.

 

Informationen zur Amtssignatur finden Sie unter: https://www.digitales.oesterreich.gv.at/amtssignatur  

 

Merkmale der Amtssignatur:
  • Bildmarke (gemäß § 19 Abs. 1 E-GovG)
  • Hinweis im Dokument "Dieses Dokument wurde amtssigniert" (gemäß § 20 E-GovG)
  • Prüfinformation der elektronischen Signatur (gemäß § 20 E-GovG)


Elektronische Signaturprüfung:
http://www.signaturpruefung.gv.at bzw. https://pruefung.signatur.rtr.at/

Rückführbarkeit eines Ausdruckes mit Amtssignatur: 

http://www.signaturpruefung.gv.at/ bzw. https://pruefung.signatur.rtr.at/

 

Veröffentlichung der Bildmarke der Marktgemeinde Randegg gemäß § 19 Abs. 3 E-GovG:

Amtssiegel.jpg

 

 

 

Obstbaumpflanzaktion 2017 Drucken E-Mail

Pflanzaktion.jpg

Die LEADER Region Tourismusverband Moststraße bietet in Partnerschaft mit den LEADER Regionen Eisenstraße, Südliches Waldviertel Nibelungengau, Mostviertel Mitte und Kamptal und dem Verein GenussRegion Waldviertler Kriecherl auch heuer wieder Besitzern landwirtschaftlich genutzter Flächen die Möglichkeit, geförderte Obstbaumsets Hochstämme) zu erwerben. 

Sie möchten ein Baumset erwerben?

Ganz einfach! Schauen Sie sich im Online-Shop (http://www.gockl.at/pflanzaktion) um und platziere den Baum ganz bequem im Warenkorb.

Das Zubehör ist automatisch dabei! Ein Obstbaumset besteht dabei aus einem hochstämmigen Obstbaum, einem Verbissschutzgitter, einem Pflock, einem Anbindestrick sowie, bei Apfelbäumen auch einem Wühlmausgitter.  

Sie können wieder selber bestimmen, von welcher Baumschule Sie ihren Hochstamm-Obstbaum haben möchten!

Einfach bei der gewünschten Obstsorte unter Details klicken und man sieht, in welcher Baumschule der Baum großgezogen wird!  

Wieviel kostet dieses Baumset?

 

Der Preis für ein gefördertes Baumset beträgt € 24,-, der Preis für ein gefördertes Bio-Baumset beträgt € 28,-.

Dieser Preis ist nur durch Förderungen möglich, die auch an einige Bedingungen geknüpft sind.

Die Abholorte sind:
  • ASZ Guglberg, Kilb – 24. Oktober, 9 – 12 Uhr
  • Fa. Gruber, Randegg – 28. Oktober, 9 – 12 Uhr
  • Landwirtschaftliche Fachschule Ottenschlag – 31. Oktober, 9 – 12 Uhr
  • Fernheizwerk, Gföhl – 31. Oktober, 13:30 – 16 Uhr
  • MostBirnHaus, Ardagger Stift – 15. November, 9 – 12 Uhr

Bestellungen werden bis zum 01. Oktober 2017 entgegen genommen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.gockl.at/pflanzaktion 

 

 Ergebnisse 1 - 13 von 17